SSG I: Sieg-Maximum-Rekord

Wettkampfvorbereitung: Ein Spaziergang an der Ostsee. v.l: Jana Erstfeld, Simon Janshen, Katharina Kösters, Anna Janshen, Franka Janshen, Alexander Thomas und Rudi Joosten
400 Ringe für Jana Erstfeld!
Bequeme Anfahrt: Die Firma Mercedes Herbrand aus Kevelaer hat den Vito für dieses Wochenende gesponsert. Die Tiger sagen DANKE!

Zum kleinen Wettkampfwochenende mussten die Schützen um Trainer Rudi Joosten sich bereits am Freitag auf dem Weg machen. Die fünfstündige Autofahrt zum Gastgeber SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt im Kreis Schleswig-Flensburg hat sich für die Sportler gelohnt. Die Unterbringung in der Nähe der Ostsee-Gemeinde Eckernförde brachte hervorragende Wettkampfvorbereitungen mit sich. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Luftgewehrspezialisten gesunde Meeresluft schnuppern bevor es am Samstag an die Schießlinie gegen den Gastgeber ging.

Der Aufsteiger aus dem hohen Norden hat in dieser Saison noch keine Punkte sammeln können und steht als Schlusslicht auf einem Abstiegsplatz in der Tabelle der 1. Bundesliga Nord. Die `Tiger` aus der Marienstadt sollten also ein leichtes Spiel mit den Duellpartnern haben.

Rudi Joosten setzte auf die alt bekannte Mannschaftsaufstellung, die Ausländerposition ließ er aber diesmal unbesetzt. Anna Janshen steht laut Setzliste mit ihren Durchschnittsringzahlen, während der laufenden Bundesligasaison, auf dem ersten Duellplatz und bekam es mit dem Dänen Mikkel Damholt Hansen zu tun. Dieser ließ sich von seiner starken Gegnerin zuerst nicht beirren. Bis zur vierten Serie sah es so aus als ob das Match ausgeglichen enden würde. Die Nerven des Dänen waren am Ende nicht stark genug und Anna Janshen gewann mit 395:394 Ringen den Einzelpunkt.  Schwester Franka Janshen hatte keinerlei Probleme mit Gegnerin Camilla Hansen. Zwar leuchtete nach ihrem ersten Wettkampfschuss ein gelber Punkt auf der Anzeige, dem mit Schuss drei noch einer folgte, aber das sollten auch die einzigen Neuner in ihrem Duell gewesen sein. Nach den 98 Ringen in der ersten Serie folgten drei blitzsaubere 100er Serien und somit schloss sie diese Begegnung mit 398:389 Ringen.

Der einzige männliche Schütze der SSG an diesem Wettkampfwochenende, Alexander Thomas, brachte 396 Ringe auf die Scheibe, Gegner Jeppe Dammark hatte mit 382 Ringen keinerlei Chancen da mitzuhalten. Jana Erstfeld, zuletzt nicht zufrieden mit ihren Leistungen bei den letzten Bundeligabegegnungen, hatte in der Sporthalle in Kropp das ruhigste Händchen. Das was beim Fußball ein Torschützenkönig ist, ist bei den Sportschützen vergleichbar mit dem was Erstfeld auf die Scheibe brachte. Bei ihrem 40-Schuss-Programm hat sie jeweils genau die Mitte der Scheibe getroffen, was in der Endabrechnung 400 Ringe bedeutete. Eine großartige Leistung, was ihr bereits in der letzten Saison schon einmal gelang. Gegner Christan Hirsch´s Endergebnis: 381 Ringe, ein weiterer Punkt für die `Tiger`.

Auch Katharina Kösters hatte in der Vergangenheit mentale Probleme, die sie für  diesen siebten Wettkampf in der laufenden Liga-Saison ablegte und mit 390:386 Ringen von Gegnerin Sara Greve, den letzten und fünften Punkt für die SSG Kevelaer holte.

Gemeinsam haben die Sportler 1.979 Ringe erkämpft, was ein neuer Vereinsrekord in der SSG Kevelaer Ligageschichte bedeutet.

Mit 10:04 Mannschafts- und 21:14 Einzelpunkten stehen die Marienstädtler weiterhin auf dem vierten Platz in der 1. Bundesliga-Nord – Tabelle. Punktgleich mit dem drittplatzierten SG Mengshausen. Die Mannschaft aus Hessen ist Gastgeber und einer der nächsten Gegner beim Wettkampfwochenende am  01./02.12.18.