SSG I – Tabellenmittelfeld

Am letzten Buli- Wochenende im Einsatz: vl. Katrin Leuschen, Kathi Kösters, Pea Smeets, Alex Thomas, Jana Erstfeld

Der SG Hamm war an diesem stürmischen Wochenende in Wietze der erste Gegner der SSG-Tiger aus Kevelaer. Auch wenn die Hammer zu diesem Zeitpunkt noch keine Mannschaftspunkte erzielen konnten, sollte der Gegner nicht zu unterschätzen sein. Und tatsächlich war es für die Marienstädtler ein hartes Stück Arbeit, welche sich zum Schluss doch noch ausgezahlt hatte.

Auf Position eins traf die Niederländerin Pea Smeets  auf die Französin Jennifer Olry. Mit nur einem Ring Unterschied (393:394) musste sich Smeets geschlagen geben, Punkt für Hamm. Besser lief es bei Jana Erstfeld, bei ihrem Duell gegen Veronique Münster hatte sie das viel ruhigere Händchen und nahm ihrer Gegnerin mit 397:385 Ringen den Einzelpunkt ab. Auch Katharina Kösters gewann ihr Match gegen Dana Prüfe mit 391:387 Ringen und Katrin Leuschen konnte dann den entscheidenden dritten Punkt für die Tiger vom Niederrhein einfahren (393:392 Ringen gegen Inken Kolloch). Die Begegnung galt schon als gewonnen nur das Duell Alexander Thomas gegen Anna Steinhoff war nach dem 40 Schuss Wettkampf noch unentschieden (beide 390 Ringe). Ein Stechen sollte hier entscheiden wer den auch wichtigen Einzelpunkt gewinnen sollte. Thomas traf nach einer kurzen Vorbereitungszeit und dem Startkommando als erster seine Scheibe und lieferte eine 9,9 ab, Steinhoff antwortete mit einer 10,2; so ging der Einzelpunkt an den SG Hamm. Endstand 3:2 für die SSG Kevelaer.

Es ist immer ein schweres Los gegen den Gastgeber schießen zu müssen, klar dass die Halle mit den heimischen Fan´s voll ist und diese auch entsprechend ihre Mannschaft anfeuern. So hieß also Gegner Nummer zwei, SV Wieckenberg:

Pea Smeets bekam es  mit dem Ukrainer Serhiy Kulish zu tun, wieder kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen wo am Ende Smeets das Nachsehen hatte und wieder nur knapp mit einem Ring hinter Kulish blieb (394:395 Ringen). Alexander Thomas lieferte mit 393 Ringen gegen Clair-Luisa Ruschel (388 Ringe) erfolgreich ab. Jana Erstfeld erzielte 395 Ringe, Gegnerin Tina Lehrich (388 Ringe) hatte da keine Chance. Katrin Leuschen konnte an Ihrem Erfolg vom Vortag nicht anknüpfen und verlor ihr Match gegen Anne Kowalski mit 388:391 Ringen. Katharina Kösters Duell ging nach den regulären 40 Schuss mit 391:391 Ringen unentschieden aus. Nicht nur diese Einzel- sondern auch die Gesamtbegegnung musste nun mit einem Stechschuss entschieden werden. Die Halle, vollgepackt mit anfeuernden Fans, erbebte als die Schützinnen sich an der Schießlinie für den wichtigen Schuss vorbereiteten. Kösters ist bekannt für ihre schnellen Schussabgaben, so war sie auch hier die Erste die die Scheibe traf, leider leuchtete dort nur ein blauer Punkt auf, eine Farbe die ein Sportschütze nur sehr ungerne sieht denn sie bedeutet, dass der Schuss schlechter als eine Neun zählt und so war es dann auch nur eine 8,6. Ihre Gegnerin hatte das ruhigere Händchen und antwortete mit einer 10,4. So haben die SSG´ler dieses Match mit 2:3 verloren und stehen nun in der Tabelle auf dem 6. Platz (von insgesamt 12 Mannschaften) mit 4:4 Mannschafts- und 11:9 Einzelpunkten.

Am zweiten Novemberwochenende geht es für die Tiger nach Bad Grund im Harz, wo sie unter anderem gegen den aktuellen Tabellenführer den BSV Buer-Bülse antreten müssen.