SSG I auch Zuhause kein Glück

204-_MG_3302200-_MG_3298

Willi Girmes und die KSV Queens sorgten für Stimmung.

Am letzten Wochenende im November war es endlich soweit. Nach 10 Monaten intensiver Vorbereitung und Planung wurden vom Arbeitskreis alle Vorkehrungen für das Heimwettkampf-Wochenende getroffen.  Nicht nur der Sport allein sondern auch ein umfangreiches Showprogramm sollte die Zweifachturnhalle mit Publikum füllen.

Los ging es am Samstag mit dem Wettkampf BSV Buer-Bülse gegen den Braunschweiger SG den Buer-Bülse, kräftig angefeuert von Fangesängen, mit 4:1 für sich entscheiden konnte. Die SG Mengshausen konnte nach Stechen auf Pos. 5 die Partie gegen die SB Freiheit knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Bevor dann unsere SSG Tigers ihre Stände einnehmen durften startete das spektakuläre Showprogramm mit den KSV Queens. Die Cheerleadergruppe heizte das Publikum schon mal kräftig ein bevor dann der Partysänger Willi Girmes unser Vereinslied vortrug. Die Stimmung war groß als dann unsere SSG-Sportler begleitet von den Eskortenkinder die Halle für Ihren ersten Heimwettkampf gegen den SV Wieckenberg, betraten. Ein spannender Wettkampf folgte. Alexander Thomas konnte gegen seiner Gegnerin Stine Holtze Nielsen mit 394:397 Ringen keinen Punkt gewinnen, Jana Erstfeld hatte gegen Claire-Luisa Ruschel mehr Glück und überzeugte mit 392:391 Ringen. Patrizia Seipel musste sich mit 390:392 Ringen gegen Constanze Rotzsch geschlagen geben. Ihren insgesamt zweiten Wettkampf in der ersten Bundesliga bestritt Joesefin Weber mit 388:392 gegen Tina Lehrich. Katharina Kösters gewann mit ihrem schnellen Wettkampf den 2. Punkt für die SSG mit 391:387 Ringen gegen Jana Eckhardt. Leider nicht gewonnen, aber nur sehr knapp mit 2:3 verloren.

Die Cheerleader-Gruppe hat während dem ganzen Wettkampf weiterhin kräftig Stimmung gemacht, mit „Let´s go“ Rufen und Gesängen feuerten die Mädels die Tigers kräftig an. Die beiden SSG-Mitglieder Lambert Janshen und Georg Joosten haben während allen Wettkämpfen fachlich und professionell moderiert. Zusätzlich wurde jeweils eine Flasche Volltreffer-Likör für den Schützen bereitgestellt, der die erste 100er Serie in einem Wettkampf erzielte. Bei jeder 100er Serie wurde ein Jingle eingespielt und das Publikum konnte Schilder mit einer „100“ hoch halten. Zum Abschluss sang Willi Girmes einige seiner erfolgreichsten Lieder und gab somit die gute Stimmung für die anschließend stattgefundene After-Shoot-Party weiter.

Am Sonntag trafen die Vereine Braunschweiger SG gegen den SV Wieckenberg (1:4) und der SG Mengshausen gegen die BSV Buer-Bülse (4:1) aufeinander. Die SSG Tigers mussten sich mit 0:5 gegen die SB Freiheit geschlagen geben. Auf der ersten Begnung hätte Alexander Thomas mit einem Stechen noch verkürzen können, aber die stärkeren Nerven behielt Jolyn Beer. Die Einzelergebnisse wie folgt: Alexander Thomas gegen Jolyn Beer 395:395 Ringen, Jana Erstfeld gegen Alin George Moldoveanu 389:393, Patricia Seipel gegen Michaela Thöle 386:397, Joesefin Weber gegen Martina Prekel 391:396 und Katharina Kösters gegen Pamela Bindel 391:392.

Somit hat die SSG beide Wettkämpfe an ihrem Heimwettkampf-Wochenende verloren, trotzdem können sich die Veranstalter als Sieger fühlen, denn durch die im Vorfeld durchgeführte Werbung und der kompletten Aufmachung des Events hat der Verein alles unternommen, den Schießsport bekannter zu machen.