ISAS 2016: Doppelter Finaleinzug


 

Mit zwei Finaleinzügen und fast einer Treppchenplatzierung schließen die jungen Tiger die wieder gut organisierten Wettkämpfe in Dortmund.

In der ersten Woche gab es für die Damen harte und international erfolgreiche Gegnerinnen. Aus SSG-Sicht konnte Pea Smeets mit 411,4 Ringen  und dem 32 Platz in der Disziplin Luftgewehr 40 Schuss, das beste Ergebnis erzielen.  Jana Erstfeld (410,7 Ringe, Platz 39) und Katharina Kösters (410,2 Ringe, Platz 41) fanden sich in der Endtabelle im Mittelfeld wieder. Bei Manon Smeets lief es nicht ganz so gut aber auch mit 403,6 Ringen und dem 68. Platz konnte sie recht zufrieden sein.

Alexander Thomas erzielte nach seinem 60 Schuss-Wettkampf 615,9 Ringe und einen guten 35. Platz.

Die Juniorinnen durften am zweiten Wochenende ihr Können zeigen:

Beim KK-liegend Wettkampf schossen Katrin Leuschen ( 611,6 Ringe, Platz 22) und Joesefin Weber (604,0 Ringe, Platz 40)  passable Ergebnisse.

Auch bei der KK-Disziplin 3 Stellung gaben die jungen Wilden alles: Joesefin Weber (568 Ringe, Platz 23), Katrin Leuschen (564 Ringe, Platz 30), Lara Heiden (562 Ringe, Platz 35) und  Anna Janshen (558 Ringe, Platz 46) zeigten der Konkurrenz, dass man mit ihnen rechnen muss.

Beflügelt von den bisherigen guten Ergebnissen ging es dann in die Luftgewehr – Disziplin: Katrin Leuschen ( 413,0 Ringe, Platz 3) und Lara Heiden (411,9, Platz 7) überzeugten und zogen somit  in das Finale ein. Hier wurde Katrin 5. und Lara 7.

Im Letzten Jahr schossen Anna und Franka für die SSG Kevelaer noch in der Schülerabteilung, durch den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2015 und der fleißigen Teilnahme an regelmäßigen Trainingseinheiten konnten die beiden bereits jetzt an ihrem ersten internationalen Wettkampf teilnehmen. Auch hier überzeugten die Schwestern: Franka erzielte mit starken 408,2 Ringen den 19. Platz. Anna freute sich auf den 25. Platz mit 406,9 Ringen.  Platz 23 mit 407,3 Ringen ging an Joesefin Weber und Platz 38 mit 402,7 Ringen an Maike Trötschkes.

Quelle Bildermaterial: Westfälischer Schützenbund.